Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei räumt Occupy-Zeltlager in Washington

© dapd

05.02.2012

USA Polizei räumt Occupy-Zeltlager in Washington

Begründung: Zelten in öffentlichen Parks nicht erlaubt.

Washington – Bei der Räumung eines Protestlagers der Occupy-Bewegung in Washington hat die Polizei elf Menschen festgenommen. Einem der Festgenommenen werde schwere Körperverletzung eines Polizisten sowie Übergriff mit einer tödlichen Waffe vorgeworfen, sagte Polizeisprecher David Schlosser am Sonntag.

Die verdächtige Person soll einen Beamten am Samstagabend mit einem Backstein ins Gesicht geschlagen haben. Der Polizist wurde im Krankenhaus behandelt. Drei weitere Verdächtige würden der Angriffe auf einen Polizisten beschuldigt, hieß es.

Bei dem Lager im McPherson-Square handelte es sich um eines der letzten Protestcamps der Occupy-Bewegung in den USA. Insgesamt sei die Räumung des Lagers weitgehend friedlich verlaufen, sagte Schlosser. Begründet wurde sie damit, dass das Zelten in öffentlichen Parks nicht erlaubt sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-raeumt-occupy-zeltlager-in-washington-38105.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen