Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.05.2010

Polizei nimmt Verdächtigen nach Anschlagsversuch in New York fest

New York – Nach dem vereitelten Bombenanschlag auf dem New Yorker Times Square hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. US-Medienberichten zufolge habe die Festnahme auf dem John F. Kennedy Flughafen der US-Metropole stattgefunden, als die verdächtige Person versuchte, ein Flugzeug ins Ausland zu besteigen.

Es wird vermutet, dass der Mann pakistanischer Abstammung kürzlich das Auto gekauft haben soll, in dem am vergangenen Wochenende eine Sprengladung platziert worden war. Ein T-Shirt-Verkäufer hatte am Samstagabend die Behörden alarmiert, als er Rauch aus dem Fahrzeug hatte aufsteigen sehen. Der normalerweise belebte Platz wurde für mehr als acht Stunden abgeriegelt, während Experten den Sprengsatz untersuchten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-nimmt-verdaechtigen-nach-anschlagsversuch-in-new-york-fest-10214.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

100 Tage Trump Schlechte Noten für Amtsführung

US-Präsident Donald Trump ist 100 Tage im Amt. Wie finden die Deutschen seine bisherige Amtsführung? In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage meinen 13 ...

Martin Schulz SPD Parteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

CSU-Generalsekretär Scheuer „Günstlingswirtschaft – Schulz hat handfeste Affäre am Hals“

Nach der Rüge des EU-Parlaments für Martin Schulz sieht CSU-Generalsekretär den SPD-Kanzlerkandidaten unter Druck. Scheuer sagte der "Heilbronner Stimme" ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Gröhe Patienten wegen Narkosemittel-Engpass nicht gefährdet

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat klargestellt, dass Patienten durch den aktuellen Lieferengpass bei einem häufig angewendeten ...

Weitere Schlagzeilen