Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.07.2010

Polizei nimmt PKW-Aufbrecher gleich zwei Mal an einem Tag fest

Kiel – Besonderes Pech hatte am Montag ein PKW-Aufbrecher in Kiel. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann gleich zwei mal an nur einem Tag festgenommen worden. Zuerst hatte gegen 14 Uhr ein Zeuge gemeldet, wie der 44-Jährige ein Auto aufbrach. Nach der Festnahme fanden die Beamten bei dem Verdächtigen insgesamt drei gestohlene Autoradios, sodass zwei weitere PKW-Aufbrüche aufgeklärt werden konnten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Täter wieder auf freien Fuß gesetzt. Bereits gegen 19 Uhr war der Mann aber wieder beim Aufbrechen eines Autos beobachtet und die Polizei verständigt worden. Die Beamten nahmen den 44-Jährigen daraufhin erneut fest. Diesmal wurde der Täter allerdings in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-nimmt-pkw-aufbrecher-gleich-zwei-mal-an-einem-tag-fest-12127.html

Weitere Nachrichten

Industrieanlage

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im April gesunken

Der preisbereinigte Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe ist im April 2017 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 2,1 Prozent niedriger gewesen als ...

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer weniger Berufseinsteiger können sich Wohneigentum leisten

In Großstädten können sich immer weniger Berufseinsteiger und junge Familien Wohneigentum leisten. Das zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes und der ...

Bundesverfassungsgericht

© Rainer Lück 1RL.de / CC BY-SA 3.0 DE

Bundesverfassungsgericht Brennelementesteuer ist verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat die von 2011 bis 2016 erhobene Kernbrennstoffsteuer für mit dem Grundgesetz unvereinbar und nichtig erklärt. Da sich die ...

Weitere Schlagzeilen