Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© dts Nachrichtenagentur

03.11.2012

Hofheim Polizei löst Facebook-Party mit 250 Teilnehmern auf

Strananzeigen wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung.

Hofheim – Im hessischen Hofheim (Main-Taunus-Kreis) hat die Polizei am frühen Samstagmorgen eine Facebook-Party mit 250 Beteiligten aufgelöst.

Nach Angaben der Ordnungshüter fielen einer Streife gegen 21.30 Uhr zunächst etwa 150 überwiegend alkoholisierte Personen auf. Nachforschungen ergaben, dass in einer Straße ein Party stattfand, zu der über Facebook circa 50 Personen eingeladen waren. Diese Einladung war augenscheinlich weitergeleitet worden, was dazu führte, dass letztlich 250 Personen dort uneingeladen erschienen.

Die Polizei konnte die Versammlung schließlich mit 40 Beamten auflösen. Der Einsatz verlief überwiegend friedlich, lediglich ein betrunkener 17-Jähriger war der Meinung, seinen „Frust“ durch das Treten gegen den Außenspiegel eines Streifenwagens abbauen zu müssen und ein 22-Jähriger sowie ein 17-Jhriger gerieten aneinander.

Der jugendliche „Treter“ als auch der 22-Jährige müssen mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung rechnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-loest-facebook-party-mit-250-teilnehmern-auf-57023.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen