Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.12.2009

Polizei gibt Ermittlungsergebnisse nach Messerattacke auf Lehrerin bekannt

Bremen – Die Ermittlungen zu der tödlichen Messerattacke auf eine 35 Jahre alte Frau in Bremen laufen auf Hochtouren. Das sagte ein Sprecher der Bremer Polizei am frühen Samstagmorgen. Um 11:30 Uhr wollen Polizei und Staatsanwaltschaft erste Details und Erkenntnisse bekannt geben. Ein 21 Jahre alter Mann hatte am Freitag in Bremen-Nord seine frühere Lehrerin auf offener Straße niedergestochen. Am frühen Nachmittag hatte der junge Mann der 35-jährigen Frau in ihrer Wohnstraße in Bremen-Nord aufgelauert und sie so stark mit einem Messer verletzt, dass sie noch am Tatort verstarb. Der Mann rief anschließend selbst die Polizei und ließ sich festnehmen. Offenbar hatte er sich auch selbst Schnittwunden zugefügt. Die Frau war an einem Gymnasium im niedersächsischen Umland als Lehrerin beschäftigt, an der der Täter früher Schüler gewesen war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-gibt-ermittlungsergebnisse-nach-messerattacke-auf-lehrerin-bekannt-5069.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen