Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polizei bei Legida-Demo

© über dts Nachrichtenagentur

03.03.2015

Polizei Bisher friedlichster Legida-Demonstrationsabend

Insgesamt hätten rund 700 Menschen an der Kundgebung teilgenommen.

Leipzig – In Leipzig sind am Montagabend erneut Anhänger und Gegner des örtlichen Pegida-Ablegers Legida auf die Straße gegangen: Dabei habe es sich um den „wahrscheinlich friedlichsten Demonstrationsabend um Legida“ gehandelt, teilte die Polizei mit.

Insgesamt hätten rund 700 Menschen an der Kundgebung der islamkritischen Bewegung teilgenommen, etwa ebenso viele Menschen hätten sich Gegenveranstaltungen beteiligt.

Im Anschluss an die Legida-Demo habe die Polizei allerdings Anhänger der Bewegung von Gegendemonstranten trennen müssen, um Gewalttätigkeiten zu unterbinden. Zudem seien fünf Legida-Sympathisanten an einer Straßenbahnhaltestelle von 15 bis 20 Vermummten überfallen worden.

Beobachtet wurde die Kundgebung von einer Delegation um die italienische Parlamentsabgeordnete Milena Santerini, Berichterstatterin des Ausschusses für Gleichstellung und Nichtdiskriminierung der parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-bisher-friedlichster-legida-demonstrationsabend-79594.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen