Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.03.2010

Polizei bestätigt Festnahme von 3. Poker-Räuber

Berlin – Die Berliner Polizei hat heute Vormittag einen dritten Verdächtigen im Raubüberfall auf das Pokerturnier festgenommen. Der Rechtsanwalt des mit Haftbefehl gesuchten Mustafa U. hatte den Ermittler bereits am Telefon mitgeteilt, dass sich sein Mandant selbst stellen wird. Der 20-Jährige wurde gegen 11 Uhr bei seiner Ankunft auf dem Berliner Flughafen Tegel von den Fahndern festgenommen. Vier zunächst unbekannte Täter hatten am 6. März 2010 ein internationales Pokerturnier im Berliner „Grand Hyatt“-Hotel überfallen und dabei eine Summe von rund 240.000 Euro erbeutet. Ob Mustafa U. einen Teil des erbeuteten Geldes bei sich trug, ist bisher unklar. Die Polizei konnte bereits in der vergangenen Woche zwei mutmaßliche Pokerräuber in Untersuchungshaft nehmen. Der vierte Verdächtige sei der Berliner Polizei durch die Aussage des zuerst Festgenommenen namentlich bekannt. Es ist bislang noch auf der Flucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-bestaetigt-festnahme-von-3-poker-raeuber-8493.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Uniper US-Ausstieg aus Klimaabkommen „falsches Signal“

Der Vorstandsvorsitzende des Düsseldorfer Energiekonzerns Uniper, Klaus Schäfer, hat den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Ausstieg der USA aus ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga

Der TSV 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga. "Der für die Lizenz notwendige Betrag für die 3. Liga ist bis zum Fristende am Freitag, 2. Juni ...

Erde

© NASA / Apollo 17 Crew / gemeinfrei

Studie Pariser Klimaziele nur mit unpopulären Maßnahmen erreichbar

Wenn Deutschland seine nationalen Selbstverpflichtungen beim Klimaschutz einhalten will, muss die Bundesregierung laut einer Studie des Umweltbundesamtes ...

Weitere Schlagzeilen