Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.08.2011

Politologe Leggewie: Jugendproteste haben einen gemeinsamen Grund

Essen – Der Politologe Claus Leggewie sieht einen gemeinsamen Grund für die Jugendproteste des Jahres 2011. „Die junge Generation hat erkannt, dass ihre Zukunft verzehrt worden ist von der älteren Generation“, sagte Leggewie der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Die Schuld sieht Leggewie bei seiner eigenen Generation. In Form der verschuldeten Staatshaushalte habe sie der Jugend eine erdrückende Last hinterlassen – ähnlich sei es in ökologischer Hinsicht mit der Erwärmung der Erdatmosphäre.

Leggewie, heute Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen, zieht auch einen Vergleich zu den Studentenprotesten von 1968, an denen er selbst beteiligt war. „1968 war eine extrem schmale Bewegung, geleitet von einer sozialistischen Utopie, das alles in einer Phase der Vollbeschäftigung. Und es war eine optimistische Bewegung“, so Leggewie. „Der heutigen Jugend fehlt verständlicherweise diese Zuversicht. Die Probleme, die wir aufgetürmt haben, wirken erdrückend.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politologe-leggewie-jugendproteste-haben-einen-gemeinsamen-grund-26366.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen