Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Politologe Langguth wirft Wulff „Schnäppchenmentalität vor

© Wilson Dias / Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by

13.01.2012

Wulff Politologe Langguth wirft Wulff „Schnäppchenmentalität“ vor

Der Bonner Politikwissenschaftler Gerd Langguth hat Bundespräsident Christian Wulff wegen dessen „Luxusurlauben auf Kosten reicher Freunde“ eine „Schnäppchenmentalität“ vorgeworfen.

Bonn – „Viele Unionsleute genieren sich für Wulff“, sagte Langguth, der der CDU angehört, im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. In der Partei gebe es angesichts der Vorfälle „eine passiv-resignative Stimmung“.

Langguth forderte wie viele andere Unionspolitiker, der Bundespräsident müsse seine Zusage, in den Affären wegen seines Hauskredits und wegen seiner Anrufe bei der „Bild“-Zeitung volle Transparenz zu schaffen, nun einhalten.

Langguth geht nicht davon aus, dass Wulff zurücktritt: „Er wird auf die Vergesslichkeit der Menschen setzen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politologe-langguth-wirft-wulff-schnaeppchenmentalitaet-vor-33641.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen