Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

27.10.2015

Politologe AfD wird durch Streit in Union gestärkt

„Der Anti-Merkel-Diskurs innerhalb der Union entpuppt sich als Bumerang.“

Berlin – Der Politologe Albrecht von Lucke rechnet damit, dass aus dem Streit innerhalb der Unionsparteien über den Kurs in der Flüchtlingspolitik die rechtspopulistische AfD gestärkt wird.

„Der Anti-Merkel-Diskurs innerhalb der Union entpuppt sich als Bumerang“, erklärt er in der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Mittwochausgabe). Faktisch spiele dies der AfD in die Hände, die das ganze politische Feld nach rechts verschieben würde.

Unweigerlich hätte dies „österreichische Verhältnisse“ zur Folge, schreibt von Lucke und führt aus: „Jede kleine Zweier-Koalition (nach Rot-Grün also auch Schwarz-Grün) wäre mangels hinreichender Stärke der beiden großen Parteien ausgeschlossen – und Rot-Rot-Grün möglicherweise auch.“ Die große Koalition hätte damit wie in Österreich dauerhaft Bestand und zwar mit „schrumpfenden `Großparteien` und wachsendem rechten Rand“, schlussfolgert der Publizist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politologe-afd-wird-durch-streit-in-union-gestaerkt-90147.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen