Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

17.02.2010

Politischer Aschermittwoch Hartz IV Dauerthema

Passau/Straubing/Vilshofen – In den politischen Reden am Aschermittwoch haben sich die Parteien traditionsgemäß gegenseitig aufs Korn genommen und ihre politischen Ziele ausgeführt. Dauerbrenner war dabei die Debatte um die Hartz IV-Neuregelungen.

„Keine Angst, meine Freunde, es ist kein Tsunami, es ist nur eine Westerwelle“, kommentierte CSU-Chef Horst Seehofer die jüngsten Äußerungen von FDP-Chef Guido Westerwelle. Der bayerische Ministerpräsident sprach aber nicht nur über die Unterschiede sondern auch über Gemeinsamkeiten mit der FDP. Arbeit müsse sich lohnen, sagten sowohl Seehofer als auch der Bundesaußenminister bei ihren Reden.

In der Diskussion um Hartz IV betonte SPD-Chef Sigmar Gabriel, dass die „wahren Sozialbetrüger“ nicht die Hartz-IV-Bezieher seien, sondern die Steuersünder. FDP-Chef Westerwelle verteidigte seine Ausführungen zu Hartz IV, er sei nur im Ausland zur Diplomatie verpflichtet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politischer-aschermittwoch-hartz-iv-dauerthema-7200.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Weitere Schlagzeilen