Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel 2014 CDU

© indeedous / gemeinfrei

13.02.2016

Politikwissenschaftler Merkel hat die Bürger in der Flüchtlingspolitik entmündigt

Scharfe Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik.

Berlin – Der Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf kritisiert.

„Die Kanzlerin hat die Bürger entmündigt“, sagte der Leiter der Abteilung „Demokratie und Demokratisierung“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel (Sonntagausgabe).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politikwissenschaftler-merkel-hat-die-buerger-in-der-fluechtlingspolitik-entmuendigt-92892.html

Weitere Nachrichten

Bashar Al Assad Syrien

© Bertilvidet at the English language Wikipedia / CC BY-SA 3.0

Menschenrechtsausschuss-Vorsitzender „Inferno in Aleppo ist zum Heulen“

Der Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Bundestag, Michael Brand (CDU), hat eine Schutzzone nördlich von Aleppo für die Zivilbevölkerung ...

Bundesnachrichtendienst BND Berlin

© Simon - Pierre Krautkrämer / CC BY-SA 3.0

Bericht BND-Vize soll Geheimdienstbeauftragter des Bundestages werden

BND-Vizepräsident Guido Müller soll künftig im Bundestag für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig sein. Nach Informationen des rbb-Inforadios soll ...

Gisela Manderla CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Sexismus-Streit Manderla fordert im  Unterstützung für junge CDU-Politikerin

Gisela Manderla, stellvertretende Vorsitzende der Frauen-Union in Nordrhein-Westfalen, fordert von ihrer Organisation Unterstützung für die Berliner ...

Weitere Schlagzeilen