Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

11.09.2011

Politikberater Spreng: Situation der FDP ist „schier aussichtslos“

Berlin – Für Politikberater Michael Spreng ist die Situation der FDP „schier aussichtslos.“ In einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“ schrieb Spreng, die FDP hätte beim Wechsel von Guido Westerwelle zu Philipp Rösler „eine Chance gehabt, wenn sie sich auf die soziale Marktwirtschaft zurückbesonnen und sie gegen die internationale Finanzindustrie verteidigt hätte. Aber die FDP hat sich entschieden, den Westerwelle-Weg weiterzugehen, statt einen Neustart zu wagen.“

Die Rettung der FDP liege nicht in Steuersenkungen, „von denen selbst bürgerliche Wähler nicht glauben, dass diese angesichts der riesigen Neuverschuldung zu verantworten sind“. Auf dem Wählermarkt gebe es Bedarf an einer populistischen und europakritischen Partei, so Spreng. Eine solche Wandlung könne die FDP aber „historisch gegenüber ihren Vätern wie Heuss, Dehler, Genscher und Scheel nicht verantworten“.

Meinungsforscher Manfred Güllner riet der FDP in „Focus“, sich ihren typischen Wähler vorzustellen, „nämlich den sauerländischen Sensenfabrikanten mit 30 Mitarbeitern, der von den Liberalen nicht wie von einem Pizza-Service `beliefert` werden will“. Der wolle keine Steuersenkungen, sondern erwarte von der FDP ein einfacheres und gerechteres Steuersystem, damit er künftig einen Berater weniger beschäftigen müsse, so der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Vor allem wolle der typische FDP-Wähler aber vor der „Krake“ der staatlichen Bürokratie geschützt werden, schrieb Güllner. „Und er wünscht sich einen FDP-Generalsekretär mit mehr Substanz aber ohne Drei-Tage-Bart.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/politikberater-spreng-situation-der-fdp-ist-schier-aussichtslos-27737.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen