Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.10.2010

Polens Präsident “3. Oktober ist gemeinsamer Feiertag”

Warschau/Berlin – Polens Präsident Bronislaw Komorowski hat Deutschland und den Deutschen zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung gratuliert. In einem Gastbeitrag für die „Bild-Zeitung“ schreibt Komorowski: „Zum 20. Jahrestag Ihrer Freiheit und Einheit übermittle ich Ihnen die allerbesten Wünsche von den Bürgerinnen und Bürgern der freien Republik Polen. Dies ist unser gemeinsamer Feiertag!“ Komorowski erinnerte daran, dass der „Siegeszug der friedlichen Revolution im Jahr 1989“ in Polen begann, „wo am 4. Juni 1989 die Gewerkschaftsbewegung „Solidarnosc“ die Parlamentswahlen gewann. Es folgten weitere Triumphe: der Fall der Berliner Mauer am 9. November! Danach die Umbrüche in Ungarn, in der Tschechoslowakei, in Rumänien und Bulgarien.“

Der polnische Präsident hob die gemeinsame Geschichte beider Länder in den letzten Jahrzehnten hervor. Mit Dankbarkeit denke sein Land etwa an die Unterstützung, die 1980 die Streikenden auf der Danziger Werft aus Deutschland und der Welt erhielten. Komorowski in „Bild“: „Dankbar erinnern wir uns daran, wie die polnischen Arbeiter in ihrem Widerstand ausharrten, nicht zuletzt deshalb, weil sie auf Solidarität und Hilfe aus aller Welt bauen konnten – auch aus der Bundesrepublik Deutschland.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polens-praesident-3-oktober-ist-gemeinsamer-feiertag-15942.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Weitere Schlagzeilen