Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.07.2010

Polen Stichwahl entscheidet über neuen Präsidenten

Warschau – In Polen entscheidet heute eine Stichwahl zwischen Jaroslaw Kaczynski und Bronislaw Komorowski darüber, wer der neue Präsident in Polen wird. Im ersten Wahlgang vor 14 Tagen, bei dem es zehn Kandidaten gab, konnte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erringen. Die 30 Millionen Wahlberechtigten müssen sich nun zwischen den beiden Kandidaten entscheiden, die im ersten Wahlgang die meisten Stimmen auf sich vereinen konnten. Komorowski hatte 41,5 Prozent erreicht, während Kaczynski 36,5 Prozent der Stimmen erhielt.

Jaroslaw Kaczynski ist der Zwillingsbruder des ehemaligen Präsidenten Polens, Lech Kaczynski, der bei einem Flugzeugunglück am 10. April dieses Jahres verstarb. Anders als beim deutschen Bundespräsidenten beschränken sich die Tätigkeiten des polnischen Präsidenten nicht nur auf repräsentive Aufgaben. Er hat sowohl ein Vetorecht gegen Gesetze, als auch Mitspracherechte in der Außen- und Sicherheitspolitik.

In einer am Freitag veröffentlichten Umfrage unter 1.000 polnischen Bürgern konnte Kaczynski 49 Prozent erringen, während Komorowski 47 Prozent erhielt. Allerdings beträgt die Fehlerquote bei dieser Umfrage drei Prozent. Ein Kopf-an-Kopf Rennen gilt somit als sehr wahrscheinlich. Mit ersten Ergebnissen wird kurz nach Schließung der Wahllokale (20 Uhr) gerechnet, ein offizielles Ergebnis wird indes nicht vor Montag erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polen-stichwahl-entscheidet-ueber-neuen-praesidenten-11524.html

Weitere Nachrichten

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Weitere Schlagzeilen