Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Polen ist Ziel der ersten Auslandsreise

© dapd

22.03.2012

Joachim Gauck Polen ist Ziel der ersten Auslandsreise

Am Dienstag ist ein Gespräch mit Ministerpräsident Donald Tusk vorgesehen.

Berlin – Bundespräsident Joachim Gauck wird seine erste Auslandsreise nach Polen unternehmen. Das kündigte das Bundespräsidialamt am Donnerstag in Berlin an. Am Montagabend werde Gauck nach Warschau reisen und dort mit dem polnischen Präsidenten Bronislaw Komorowski zusammenkommen. Am Dienstag ist ein Gespräch mit Ministerpräsident Donald Tusk vorgesehen. Noch am Dienstagvormittag will Gauck nach Berlin zurückfliegen.

Der neue Bundespräsident hatte bereits unmittelbar nach seiner Wahl am 18. März seinen ersten Auslandsbesuch für Polen angekündigt. Er folgt damit Horst Köhler, der als erstes Staatsoberhaupt bewusst das östliche Nachbarland zum Auftakt seiner Auslandsreisen machte. Gaucks Vorgänger Christian Wulff war als erstes nach Straßburg zum EU-Parlament und anschließend nach Paris gefahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polen-ist-ziel-der-ersten-auslandsreise-47040.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen