Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.12.2009

Polanski vor Freilassung in anderes Gefängnis verlegt

Bern – Der in der Schweiz inhaftierte Regisseur Roman Polanski ist heute aus dem Gefängnis in Winterthur in eine andere Haftanstalt verlegt worden. Wie der Sprecher des Bundesamts für Justiz, Folco Galli, mitteilte, sei diese Maßnahme aus Sicherheitsgründen erfolgt. Polanski war am frühen Abend überraschend aus der Haftanstalt in Winterthur gebracht worden und es war zunächst noch unklar, ob er vorfristig freigelassen wurde. Nun wurde bestätigt, dass der 76-Jährige wie geplant morgen aus der Haft entlassen und in sein Chalet in Gstaad gebracht werden soll. Dort soll der Regisseur unter Hausarrest gestellt werden und zur Überwachung ein elektrisches Armband tragen. Polanski wird vorgeworfen, 1977 in den USA Sex mit einer Minderjährigen gehabt zu haben. Da Frankreich keinerlei Auslieferungsabkommen mit den USA unterhält, floh Polanski damals nach Paris. Ende September war der Regisseur bei der Einreise in die Schweiz verhaftet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polanski-vor-freilassung-in-anderes-gefaengnis-verlegt-4352.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen