Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.10.2009

Polanski soll 500.000 US-Dollar Entschädigung gezahlt haben

Los Angeles – Der wegen einer Vergewaltigung im Jahr 1977 letzte Woche in der Schweiz verhaftete Star-Regisseur Roman Polanski soll angeblich bereits rund eine halbe Million US-Dollar an das Opfer gezahlt haben. Das berichtet heute die „Los Angeles Times“ unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Die Zahlung soll Teil einer Abmachung zwischen Polanski und Samantha Geimer gewesen sein, die damals als 13-Jährige von Polanski sexuell missbraucht worden war. Im Gegenzug soll Geimer darauf verzichtet haben, Polanski anzuklagen. Polanski sitzt in der Schweiz weiter in Auslieferungshaft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polanski-soll-500-000-us-dollar-entschaedigung-gezahlt-haben-2120.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Weitere Schlagzeilen