Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Poe-Fans warten letztmals auf mysteriösen Besucher

© dapd

18.01.2012

USA Poe-Fans warten letztmals auf mysteriösen Besucher

Seit zwei Jahren nicht mehr erschienen.

Baltimore – Möglicherweise zum letzten Mal warten Verehrer von Edgar Allan Poe in der Nacht auf Donnerstag am Grab des Schriftstellers auf das Erscheinen eines geheimnisvollen Besuchers. Seit mehr als 60 Jahren kommt ein Unbekannter an Poes Geburtstag nachts zu dessen Grab in Baltimore im US-Staat Maryland und legt dort drei rote Rosen sowie eine halb volle Flasche Cognac nieder.

Allerdings hatte sich der sogenannte “Poe Toaster” in den vergangenen zwei Jahren nicht mehr gezeigt. Der Kurator des Poe-Museums, Jeff Jerome, sagte er, werde ein letztes Mal auf den Besucher warten, bevor er die Tradition für beendet erklärt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/poe-fans-warten-moglicherweise-letztmals-auf-mysteriosen-besucher-34846.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen