Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Podolski erkundigte sich bei Mertesacker

© dapd

07.03.2012

SMS-Kontakt Podolski erkundigte sich bei Mertesacker

Noch keine Bestätigung des möglichen Wechsels nach London.

London – SMS-Kontakt unter Nationalmannschaftskollegen: Lukas Podolski und Per Mertesacker haben sich in den vergangenen Wochen über Mertesackers Klub FC Arsenal ausgetauscht. „Er war sehr interessiert in den vergangenen Wochen und hat mir die eine oder andere SMS geschickt“, sagte der derzeit verletzte Mertesacker nach dem Champions-League-Spiel seines Teams gegen den AC Mailand (3:0) dem Sender Sky. Seit Tagen wird über einen Wechsel Podolskis im Sommer vom 1. FC Köln nach London spekuliert.

„Ich habe ihm geschrieben, wie gut man hier arbeiten kann, und was für einen tollen Verein man hier hat“, sagte der DFB-Verteidiger weiter. Eine endgültige Bestätigung des Transfers konnte aber auch Mertesacker nicht geben. „Fix ist noch nichts, Lukas hat mich auch noch nicht angerufen“, sagte er. „Das wird, denke ich, jetzt in Ruhe passieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/podolski-erkundigte-sich-bei-mertesacker-44443.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen