Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alexander Dobrindt

© über dts Nachrichtenagentur

02.04.2014

Pkw-Maut Gesetzesentwurf kommt vor der Sommerpause

Damit stünden Milliarden an Euro zur Verfügung.

Berlin – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wird den umstrittenen Gesetzesentwurf zur Pkw-Maut noch vor der Sommerpause vorlegen. In einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Donnerstagausgabe) sagte Dobrindt, die Regierung werde wie geplant die Lkw-Maut ausweiten und eine Pkw-Maut für ausländische Fahrzeuge einführen. Damit stünden Milliarden an Euro zur Verfügung, die „ausschließlich“ in die Straßen-Modernisierung fließen sollen.

„Zuerst ist es eine Frage der Gerechtigkeit, dass diejenigen, die bisher kostenlos unsere Straßen nutzen, zukünftig auch einen Beitrag zum Unterhalt und zum Neubau leisten“, sagte Dobrindt. „Es geht dabei überhaupt nicht darum, irgendjemanden zu diskriminieren, sondern um die Benachteiligung der inländischen Autofahrer endlich zu beenden“, betonte der Bundesverkehrsminister. Er erwarte sich aus der Pkw-Maut „einen Milliardenbetrag in einer Legislaturperiode“.

Zum Zeitplan für das entsprechende Gesetzgebungsverfahren sagte Dobrindt: „Bis zur Sommerpause lege ich den Entwurf vor.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pkw-maut-gesetzesentwurf-kommt-vor-der-sommerpause-70321.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen