Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Pizarro lässt Verbleib in Bremen weiter offen

© dapd

07.02.2012

Werder Bremen Pizarro lässt Verbleib in Bremen weiter offen

“Ich kann nur sagen, dass das Familiäre in Bremen mir gefällt”.

Bremen – Claudio Pizarro hat seinen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen über das Ende der laufenden Saison hinaus weiter offengelassen. “Ich kann nur sagen, dass das Familiäre in Bremen mir gefällt. Die Bremer lieben ihre Spieler. Das ist schon besonders. Fest steht, dass ich nicht nach Peru zurückgehen werde”, sagte der Torjäger in einem Interview auf der Bremer Klub-Homepage.

Pizarro ist noch bis 2013 an Werder gebunden, allerdings können beide Seiten den Vertrag nach Ablauf der aktuellen Spielzeit kündigen. In der laufenden Saison erzielte der 33-Jährige in 18 Einsätzen bereits 15 Tore.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pizarro-laesst-verbleib-in-bremen-weiter-offen-38571.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen