Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.12.2010

Pisa-Studie Von Dohnanyi fordert frühkindliche Erziehung

Berlin – Der SPD-Politiker und Bildungsexperte Klaus von Dohnanyi hat angesichts der neuesten Pisa-Ergebnisse eine frühkindliche Erziehung gefordert. „Wir machen Fortschritte“, sagte von Dohnanyi gegenüber der „Frankfurter Neuen Presse“.

Er fordert aber weitere Anstrengungen. „Ich glaube ganz entscheidend ist und bleibt die frühkindliche Bildung. Wir haben das in den Zielsetzungen der Bildungspolitik in der Regierung unter Willy Brandt vor fast 40 Jahren schon verlangt. Damals wurde das noch als sozialistisches Teufelszeug verdammt. Inzwischen sind wohl alle der Meinung, dass wir eine frühkindliche Erziehung brauchen. Schon bei den Dreijährigen, wenn`s geht. Ich denke, dass ist der Schlüssel“, sagte von Dohnanyi.

„Bei Migranten und Kindern, die vom Elternhaus weniger begünstigt sind, müssen wir in der Sprachfähigkeit eine Menge tun, und das beginnt eben auch schon im sehr frühen Kindesalter“, so der SPD-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pisa-studie-von-dohnanyi-fordert-fruehkindliche-erziehung-17774.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen