Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Piratin fordert Live-Übertragung von Kabinettssitzungen

© dapd

22.01.2012

Piraten Piratin fordert Live-Übertragung von Kabinettssitzungen

“Dann merken die Bürger plötzlich, dass Politiker völlig normal sind”.

Hamburg – Die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband, wünscht sich eine Live-Übertragung von Sitzungen des Bundeskabinetts. “Wenn jede Fraktionssitzung und jedes Kabinettstreffen öffentlich ist, dann merken die Bürger plötzlich, dass Politiker völlig normal sind”, sagte Weisband dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. “Sie werden dann als Menschen erkennbar, die auch nicht alles wissen, die Fehler machen und schreien, die sich manchmal sogar beleidigen.”

Für ihre eigene Partei gab Weisband das Ziel aus, sich selbst überflüssig zu machen. Wunsch sei, “dass die anderen Parteien sich ganz doll an den Kopf fassen, Angst vor den Piraten kriegen und anfangen, unsere Ideen zu klauen”, sagte sie. “Wenn die anderen unsere Ideen stehlen, könnten wir uns guten Gewissens auflösen.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piratin-fordert-live-ubertragung-von-kabinettssitzungen-35496.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen