Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.09.2009

Piratenpartei weist Kritik der FDP zurück

Berlin – Die „Piratenpartei“ hat die Kritik durch die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Cornelia Pieper zurückgewiesen. Diese hatte in einem Interview mit der dts Nachrichtenagentur gesagt, dass die Piratenpartei einseitig orientiert sei und „außer dass sie sich um das Internet kümmert und jungen Leuten attraktiv scheint“ kein Konzept habe. Die FDP wende sich im Gegensatz zur Piratenpartei nicht nur gegen Internetsperren, sondern stehe auch für die Verfolgung krimineller Handlungen. Piraten-Bundesvorstand Aaron Koenig zeigte sich entrüstet. Die Piratenpartei fordere auch den Ausbau der Investitionen in die Strafverfolgung und die Justiz, damit Kriminalität besser bekämpft werden könne. Die FDP dagegen spiele sich in der Opposition als „Hüterin der Bürgerrechte“, werfe aber die „hehren Grundsätze wieder über Bord“, sobald sie an der Regierung sei, so Koenig weiter. Als Beispiel nannte er den Koalitionsvertrag in Sachsen, bei dem sich CDU und FDP auf einen Ausbau der Überwachung von Internet-Telefonie geeinigt hatten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piratenpartei-weist-kritik-der-fdp-zuruck-1896.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel nimmt Landwirte vor Pauschalurteilen in Schutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung und die Qualität der deutschen Landwirtschaft gewürdigt. In ihrem neuen Video-Podcast sagte Merkel, sie ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Manuela Schwesig

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schwesig rechnet nicht mit Streit über Vermögenssteuer

SPD-Vizechefin Manuela Schwesig erwartet auf dem Parteitag der Sozialdemokraten an diesem Sonntag (25. Juni) in Dortmund keine Auseinandersetzungen über ...

Weitere Schlagzeilen