Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Piratenpartei wählt Vorstand weiter jährlich

© dapd

28.04.2012

Bundesparteitag Piratenpartei wählt Vorstand weiter jährlich

Anderslautender Antrag wurde abgelehnt.

Berlin – Die Piratenpartei wählt ihren Parteivorstand weiterhin jährlich neu. Einen Antrag auf Änderung der Bundessatzung, wonach der Vorstand künftig nur noch alle zwei Jahre gewählt werden solle, lehnten die Parteimitglieder beim Bundesparteitag am Samstag in Neumünster mehrheitlich ab. Der Vorschlag hatte vor dem Treffen für kontroverse Debatten innerhalb der Partei gesorgt.

Auf der Tagesordnung des zweitägigen Parteitages steht die Wahl eines neuen Bundesvorstands. Parteichef Sebastian Nerz stellt sich zur Wiederwahl. Als aussichtsreichster Herausforderer gilt der Vize-Vorsitzende Bernd Schlömer. Insgesamt stehen elf Kandidaten zur Wahl.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piratenpartei-waehlt-vorstand-weiter-jaehrlich-53041.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

Klimaschutz Umweltministerin bedauert Trumps Blockadehaltung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Bedauern über die Blockadehaltung des US-Präsidenten Donald Trump in Sachen Klimaschutz beim G-7-Treffen ...

Frauen mit Kopftuch vor dem Ulmer Hbf

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Spitzenkandidatin Weidel will Kopftuchverbot

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. "Kopftücher gehören aus dem ...

Wolfgang Kubicki mit Ehefrau Annette Marberth 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Bericht Einigung auf Grundzüge bei Koalitionsgesprächen in Kiel

CDU, Grüne und FDP haben sich zum Auftakt ihrer Koalitionsgespräche in Schleswig-Holstein offenbar auf Grundzüge ihrer künftigen Regierungspolitik ...

Weitere Schlagzeilen