Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Piraten sind ernstzunehmender Akteuer

© dapd

06.05.2012

Christoph Matschie Piraten sind ernstzunehmender Akteuer

Wahlergebnis in Schleswig-Holstein als neuerliche Schlappe für Schwarz-Gelb gewertet.

Erfurt – Thüringens SPD-Landeschef Christoph Matschie hat das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein als neuerliche Schlappe für Schwarz-Gelb gewertet. Nach dem gegenwärtigen Stand reiche es knapp für eine Regierung unter SPD-Führung, sagte er am Sonntag. Durch den Einzug in ein weiteres Landesparlament werden indes die Piraten zu einem ernstzunehmenden politischen Spieler.

Ersten Prognosen zufolge hatte die FDP nach einer Reihe von Wahlniederlagen auf Landesebene den Wiedereinzug in den Landtag von Schleswig-Holstein geschafft. Auch die Piraten übersprangen die Fünf-Prozent-Hürde. Beide Parteien konnten jeweils etwas mehr als acht Prozent der Stimmen einsammeln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piraten-sind-ernstzunehmender-akteuer-54101.html

Weitere Nachrichten

Manfred Weber CSU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Flüchtlingskrise CSU will erneuten Kontrollverlust gesetzlich verhindern

Die CSU hat nach ihrem Parteitag Bedingungen für eine Verständigung mit der CDU auf eine gemeinsame Flüchtlingspolitik genannt. "Wir brauchen die ...

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

Irak IS rekrutiert in Mossul Neunjährige als Kindersoldaten

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gerät im nordirakischen Mossul offenbar immer mehr unter Druck und holt nach Erkenntnissen der Bundesregierung nun ...

Dieter Zetsche

© kandschwar / CC BY 3.0

Diskussion mit Daimler-Chef Grüne hoffen auf Schub für Null-Emissions-Autos

Die Grünen hoffen auf einen neuen Schub für Öko-Autos durch die Diskussion mit Daimler-Chef Dieter Zetsche, der am nächsten Sonntag zu ihrem ...

Weitere Schlagzeilen