Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Piraten sind ernstzunehmender Akteuer

© dapd

06.05.2012

Christoph Matschie Piraten sind ernstzunehmender Akteuer

Wahlergebnis in Schleswig-Holstein als neuerliche Schlappe für Schwarz-Gelb gewertet.

Erfurt – Thüringens SPD-Landeschef Christoph Matschie hat das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein als neuerliche Schlappe für Schwarz-Gelb gewertet. Nach dem gegenwärtigen Stand reiche es knapp für eine Regierung unter SPD-Führung, sagte er am Sonntag. Durch den Einzug in ein weiteres Landesparlament werden indes die Piraten zu einem ernstzunehmenden politischen Spieler.

Ersten Prognosen zufolge hatte die FDP nach einer Reihe von Wahlniederlagen auf Landesebene den Wiedereinzug in den Landtag von Schleswig-Holstein geschafft. Auch die Piraten übersprangen die Fünf-Prozent-Hürde. Beide Parteien konnten jeweils etwas mehr als acht Prozent der Stimmen einsammeln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piraten-sind-ernstzunehmender-akteuer-54101.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen