Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.08.2010

Piraten entführen panamaisches Frachtschiff im Golf von Aden

Aden/ Northwood – Im Golf von Aden haben Piraten ein Frachtschiff unter panamaischer Flagge am Montagmorgen entführt. Nach Angaben der EU-geführten Antipiraterie-Mission „Atalanta“ meldete das Schiff „MV Suez“ in den frühen Morgenstunden den Beschuss durch Piraten und wenig später die Enterung. Seitdem sei jede versuchte Kontaktaufnahme erfolglos geblieben.

Die 23 Besatzungsmitgliedern stammen aus Ägypten, Pakistan, Sri Lanka und Indien. Der 17.300 Tonnen-schwere Frachter ist mit Zementsäcken beladen und war entlang der IRTC („Internationally Recommended Transit Corridor“), einer unter internationaler Kontrolle gestellten Wasserstraße, unterwegs. Vor der Küste von Somalia kommt es immer wieder zu Entführungen durch Piraten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piraten-entfuehren-panamaisches-frachtschiff-im-golf-von-aden-12534.html

Weitere Nachrichten

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Merz Europa muss seine Interessen notfalls gegen die USA durchsetzen

Europa muss in den Augen des CDU-Politikers und Chefs der Atlantikbrücke, Friedrich Merz, angesichts der Regierung von Donald Trump seine Interessen ...

Weitere Schlagzeilen