Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Schlömer

© Tobias M. Eckrich, Lizenz: dts-news.de/cc-by

25.01.2013

Bernd Schlömer Piraten-Chef weist Kritik an seiner Partei zurück

„Ich lasse mir die Piratenpartei von der Öffentlichkeit nicht schlecht reden.“

Berlin – Der Vorsitzende der Piraten, Bernd Schlömer, hat Kritik an seiner Partei scharf zurückgewiesen. „Ich lasse mir die Piratenpartei von der Öffentlichkeit nicht schlecht reden“, sagte Schlömer der „Saarbrücker Zeitung“ (Freitagausgabe). Es sei ganz natürlich, wie in Niedersachsen auch einmal eine Wahl zu verlieren. „Wir haben vier Wahlen nacheinander gewonnen und jetzt müssen wir auch lernen, mit Niederlagen umzugehen.“

Zudem erklärte Schlömer im Gespräch mit der Zeitung, dass die Piraten bereits ein „breites Themenprogramm“ abdecken würden. Auch sei er sich mit den wichtigsten Führungskräften der Partei einig, „dass es voran gehen muss“. Er bewege sich dabei „mit den vielen anderen Verantwortungsträgern und Spitzenkandidaten durch regelmäßige Rückkoppelung mit den Mitgliedern auf sicheren Grund“.

Mit Blick auf die Bundestagswahl sagte Schlömer, dass der Einzug in das Parlament nicht leicht werde. Im Gegensatz zu den anderen Parteien könnten die Piraten jedoch „in jedem Fall frech und fordernd agieren. Wir sind unbelastet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piraten-chef-weist-kritik-an-seiner-partei-zurueck-59358.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen