Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Klares Bekenntnis gegen Extremismus in Satzung

© Tobias M. Eckrich

22.10.2011

Piraten Klares Bekenntnis gegen Extremismus in Satzung

„Jemand der extremistisches Gedankengut hegt hat bei uns keinen Platz.“

Berlin – Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Sebastian Nerz, sieht im Streit über den Umgang mit ehemaligen NPD-Mitgliedern keine Notwendigkeit, die Statuten der Partei zu ändern.

„Wir haben ein klares Bekenntnis gegen Extremismus in der Satzung. Jemand, der extremistisches oder menschenverachtendes Gedankengut hegt, hat bei uns keinen Platz“, sagte Nerz im Interview mit dem in Berlin erscheinenden „Tagesspiegel am Sonntag“. „Ob der davor in der NPD war oder nicht, ist völlig unerheblich.“

Die Piratenpartei war in den vergangenen Wochen in die Kritik geraten nachdem bekannt wurde, dass einige der Mitglieder zuvor in der rechtsextremen NPD organisiert waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piraten-chef-nerz-klares-bekenntnis-gegen-extremismus-in-satzung-29910.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Weitere Schlagzeilen