Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Piraten „ahnungslose Illusionisten

© dapd

08.04.2012

Joachim Herrmann Piraten „ahnungslose Illusionisten“

Piraten verfolgten „Ideen aus dem extrem linksalternativen Politikspektrum“.

München – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verschärft seine Angriffe auf die Piratenpartei. Dabei handele es sich um „weitgehend ahnungslose Illusionisten, die die demokratischen Spielregeln aushöhlen wollen“, sagte der CSU-Politiker der Nachrichtenagentur dapd. Zudem verfolgten die Piraten „Ideen aus dem extrem linksalternativen Politikspektrum“.

Als Beispiele nannte Herrmann die „Ablehnung des geistigen Eigentums“ sowie die Forderungen der Partei nach einer Freigabe von Drogen und einem bedingungslosen Grundeinkommen. Begleitet werde dies „durch ein intensives Misstrauen gegenüber Institutionen des Staates“.

Der Innenminister stellte jedoch klar: „Für eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz sehe ich keinerlei Anlass. Wer Unsinn redet, wird nicht gleich Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutzes.“ Notwendig sei stattdessen eine harte inhaltliche Auseinandersetzung mit den Piraten.

Deren jüngste Erfolge gingen Wahlforschern zufolge „ganz überwiegend auf Protestwähler zurück“. Herrmann fügte hinzu: „Das ist vor allem ein Ausdruck für Unzufriedenheit.“ Dies sollten alle etablierten Parteien ernst nehmen, weil Demokratie vom Engagement der Bürger lebe. Es müsse noch deutlicher als bisher werden: „Jeder kann sich schon jetzt einbringen, vor Ort, in den Ländern bis hin zur Mitgestaltung der Bundes- und Europapolitik.“

Der CSU-Politiker betonte: „Die Piraten greifen, ähnlich wie die Grünen Ende der 1970er Jahre, wild irgendwelche Themen auf, die gerade diskutiert werden. Das finden jüngere Menschen oft interessant – und es fasziniert die Medien, denen das provozierende Auftreten der Piraten gute Geschichten liefert.“ Dabei werde „oft übersehen, welchen Unfug die Piraten teilweise fordern und was die Folgen wären“.

Herrmann kritisierte: „Die Piraten sagen vor allem, was dem Staat und den Sicherheitsbehörden verboten werden soll. Sie sagen aber nicht, wie sie Probleme lösen wollen oder ignorieren sie einfach. Und ihre Kernthesen sind für Deutschland als Wissens- und Forschungsstandort geradezu brandgefährlich.“ Denn Deutschlands Kapital seien „Kreativität und Wissen, also geistiges Eigentum – das müssen wir selbstverständlich schützen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/piraten-ahnungslose-illusionisten-49557.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen