Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.06.2010

Pink zählt Berlin zu ihren Lieblingsstädten

Berlin – Die US-Sängerin Pink zählt die deutsche Hauptstadt zu ihren Lieblingsstädten. „Berlin. Offiziell eine meiner Lieblingsstädte auf der Welt“, schrieb die 30-Jährige heute in ihrem Internetblog. Gestern Abend gab die Sängerin ein Konzert auf der Berliner Waldbühne. Schon bei ihrer Ankunft Ende Mai hatte Pink ihre Vorliebe für die Bundesrepublik ausgedrückt: „Hallo Deutschland, hallo Sonne – ich habe euch beide vermisst“. Die Sängerin trat im Rahmen ihrer Tour in Köln, Heilbronn, München, Berlin und auf dem Hessentag in Stadtallendorf auf.

Mitte Juni setzt sie ihre Tournee dann in Großbritannien fort. Derzeit ist Pink mit ihrem Song „Bad Influence“ auf Platz 60 der deutschen Single-Charts vertreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pink-zaehlt-berlin-zu-ihren-lieblingsstaedten-10741.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen