Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Phishing-Attacken auf Miles-and-More-Kreditkarten

© dapd

03.04.2012

Lufthansa Phishing-Attacken auf Miles-and-More-Kreditkarten

Lufthansa-Sprecher: „Wir haben festgestellt, dass sich in jüngster Zeit die Angriffe häufen“.

Frankfurt/Berlin – Vielflieger mit Lufthansa-Kreditkarten werden zurzeit von Betrügern per E-Mail attackiert. Davor warnte die Fluggesellschaft am Dienstag die rund 500.000 Besitzer solcher Karten über das soziale Netzwerk Twitter. „Wir haben festgestellt, dass sich in jüngster Zeit die Angriffe häufen“, sagte ein Sprecher auf dapd-Nachfrage.

Es geht um Miles-and-More-Karten, die eine zusätzliche Funktion als Kreditkarte von Mastercard oder Visa haben. Viele ihrer Besitzer erhalten E-Mails, mit denen sie aufgefordert werden, Geheimnummern oder Kartencodes anzugeben. „Der Trick: Die E-Mail sieht aus, als käme sie von Mastercard, einer Bank oder einem anderen, allgemein als vertrauenswürdig eingestuften Absender“, hieß es auf der Internetseite der Fluggesellschaft. Die Lufthansa würde niemals diese persönlichen Nummern erfragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/phishing-attacken-auf-miles-and-more-kreditkarten-48958.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen