Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.07.2011

Philosoph Gaarder sieht Terroranschläge nicht als isolierten „norwegischen Fall“

Oslo – Der norwegische Schriftsteller und Philosoph Jostein Gaarder („Sofies Welt“) glaubt nicht, dass sich der Anschlag in Oslo und auf der Insel Utoya als „norwegischer Fall“ isolieren lässt. „Das hätte auch in Schweden, Finnland oder in Deutschland passieren können“, sagt er in einem Interview der „Frankfurter Rundschau“.

Gaarder zeigte sich skeptisch, ob sich die Forderung von Premier Jens Stoltenberg, Norwegen dürfe sich nach dem Massaker nicht seine offene Gesellschaft wegnehmen lassen, umsetzen lasse. „Wir haben in ein Gesicht des Bösen geblickt, das wir uns so vorher nicht vorstellen konnten. Wir haben unsere Unschuld verloren“, sagte Gaarder der „Frankfurter Rundschau“. „Vielleicht müssen wir Norweger künftig tatsächlich mehr Sicherheitsmaßnahmen tolerieren.“

Die Geheimdienste würden von jetzt an nicht darum herum kommen, auch die vielen rechtsextremen Foren und Gruppen stärker als bisher zu beobachten, sagte der Schriftsteller weiter. „Wir haben bereits jetzt etwas von unserer Offenheit verloren. Ich glaube aber nicht, dass diese traumatische Erfahrung das Fundament unserer demokratischen Ideale von Toleranz und Meinungsfreiheit ernsthaft beschädigen wird.“

Den Attentäter, Anders Behring Breivik, bezeichnet Gaarder als „Geistesbruder von Osama bin Laden. In seinem grenzenlosen Hass ähnelt er jenen, die er selbst am meisten hasst, die Islamisten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/philosoph-gaarder-sieht-terroranschlaege-nicht-als-isolierten-norwegischen-fall-24649.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen