Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.01.2011

Philippinen Mindestens drei Kinder an Masern gestorben

Davao City – Auf den Philippinen sind bei einem Ausbruch der Infektionskrankheit Masern mindestens drei Kinder gestorben. Zwei Städte, Talaingod und Kapalong im Süden der Philippinen, seien betroffen, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur „Xinhua“. Mehr als 30 Personen wurden auf Verdacht in Krankenhäuser eingeliefert, mindestens acht von ihnen haben sich mit der Viruserkrankung angesteckt. Durch Regen verursachte Fluten und Erdrutsche sind in den letzten Tagen mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Die Überschwemmungen verhinderten, dass medizinische Rettungsteams die entlegene Gemeinden erreichten.

Eine ähnliche Massenvermehrung der Masern wurde im nahe gelegenen Kapalong gemeldet. Dort werden fünf Patienten im örtlichen Krankenhaus behandelt. In den meisten Ländern ist die hoch ansteckende Erkrankung meldepflichtig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/philippinen-mindestens-drei-kinder-an-masern-gestorben-18523.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen