Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.01.2011

Philippinen 40 Tote nach heftigen Regenfällen

Manila – Auf den Philippinen sind am Mittwoch mindestens vierzig Menschen durch Sturzfluten und Erdrutsche getötet worden. Über eine Million Menschen wurden obdachlos. Das teilte die Katastrophenschutzbehörde am Donnerstag mit. Nordost-Monsun und der Ausläufer einer Kaltfront hatten dem Inselstaat starke Regenfälle gebracht. Auch an Gebäuden und den Ernten sind durch die Unwetter große Schäden entstanden. Soldaten sollen nun die von der Außenwelt Abgeschnittenen mit Trinkwasser und Nahrungsmitteln versorgen.

Der Monsun wird laut den Meteorologen in dieser Woche weiterhin über Nord-und Zentral-Luzon hinweg ziehen. Die Behörden warnten daher vor weiterem Regen in den Regionen Bicol und Eastern Visayas, die Sturzfluten und Erdrutsche auslösen könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/philippinen-40-tote-nach-heftigen-regenfaellen-18810.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen