Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Berliner Kreis unnötig

© dapd

07.02.2012

Philipp Mißfelder „Berliner Kreis“ unnötig

Dessen Mitglieder loben sich.

Frankfurt/Leipzig – Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, hält die Institutionalisierung eines konservativen Flügels innerhalb der CDU für überflüssig. “Ich halte nichts von Parallelveranstaltungen zu Gremien wie Parteitagen, Fraktion und Vereinigungen”, sagte Mißfelder der “Frankfurter Rundschau”. Im CDU-Präsidium würden konservative Positionen bereits durch ihn selbst, Bundestagsfraktionschef Volker Kauder und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier vertreten.

Am Dienstagabend trifft sich ein Gesprächskreis konservativer und wirtschaftsliberaler CDU-Politiker, der sogenannte “Berliner Kreis”, mit CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe.

Der Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestags, Wolfgang Bosbach, der dem “Berliner Kreis” angehört, sagte dem Blatt, die Parteispitze solle die Gruppierung als Bereicherung begreifen. Es gehe darum, der CDU neue Themen zu erschließen und auch die Entscheidungsfindung in der Partei zu verbessern.

Der sächsische CDU-Landtagsfraktionschef Steffen Flath attestierte dem “Berliner Kreis” Einfluss auf das Verhalten von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die CDU-Vorsitzende habe sich auf den jüngsten Parteitagen konservativer geäußert, als wenn es diesen Kreis nicht gegeben hätte. “Wir haben schon einige Mal erkennbar Einfluss auf die Erscheinung und die Ausstrahlung der CDU”, sagte Flath der “Leipziger Volkszeitung” (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht. “Wenn es unseren Gesprächskreis nicht gäbe, dann würde vermutlich in der CDU deutlich weniger über Familie und über Werteerziehung gesprochen werden.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/philipp-missfelder-berliner-kreis-unnoetig-38467.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen