Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pflege-WGs sollen gefördert werden

© dapd

07.02.2012

Pflegereform Pflege-WGs sollen gefördert werden

Programm von 30 Millionen Euro aufgelegt.

Berlin – Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will die Gründung von Wohngemeinschaften pflegebedürftiger Patienten finanziell fördern. Die Pflege-WG sei eine Alternative zu der Pflege zu Hause und der Pflege im Heim, sagte Bahr der “Bild”-Zeitung (Onlineausgabe). In einer WG mit vier Bewohnern könnten an Sach- und Geldleistungen in Pflegestufe 1 bis zu 3.400 Euro pro Monat zur Verfügung stehen.

Bahr sagte, zusätzlich sei ein Programm von 30 Millionen Euro aufgelegt worden, um bei der Gründung einer Pflege-WG Umbauten, etwa im Badezimmer, finanzieren zu können. “Dies sind bis zu 2.500 Euro einmalig pro WG-Bewohner”, sagte der Minister. “Maximal könnte eine vierköpfige Wohngruppe 10.000 Euro bekommen zur bestehenden Förderung von 10.000 Euro.” Das Budget werde aus Beitragsgeldern finanziert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pflegereform-pflege-wgs-sollen-gefoerdert-werden-38471.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen