Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.07.2010

Pflegekräfte erhalten ab dem 1. August einen Mindestlohn

Berlin – Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns für die Pflegebranche beschlossen. Dieser soll am 1. August in Kraft treten. Demnach sollen Pflegekräfte im Westen Deutschlands und in Berlin künftig mindestens 8,50 Euro pro Stunde erhalten. In den neuen Bundesländern liegt der Mindestlohn bei 7,50 Euro.

In den kommenden Jahren, und zwar jeweils zum 1. Januar 2012 und zum 1. Juli 2013 sollen die Stundensätze dann noch einmal um je 25 Cent steigen. Die Regelung gilt für ungefähr drei Viertel der Pflegekräfte und dabei nach Angaben des Arbeitsministeriums nur für Arbeitnehmer, die überwiegend „Grundpflegeleistungen“ erbringen.

Solche Leistungen sind zum Beispiel das Waschen der Patienten, Hilfe beim Anziehen oder Treppensteigen sowie die Zubereitung von Mahlzeiten und das Füttern. Hauswirtschaftskräfte, Auszubildende oder Praktikanten sowie die Betreuer für Demenzkranke erhalten auch weiterhin keinen Mindestlohn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pflegekraefte-erhalten-ab-dem-1-august-einen-mindestlohn-11920.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen