Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.08.2011

Pflegebranche kündigt bundesweite Protestaktionen an

Berlin – Der Vorsitzende des Deutschen Pflegerats, Andreas Westerfellhaus, hat aus Enttäuschung über die Pflegepolitik bundesweite Proteste von Pflegekräften angekündigt: „Die Regierung hat das Jahr 2011 zum Jahr der Pflege ausgerufen. Jetzt ist ein dreiviertel Jahr verstrichen und es ist nichts passiert. Die Situation hat sich sogar noch verschlechtert“, sagte Westerfellhaus der „Rheinischen Post“. Er kündigte an: „Unser Ton wird jetzt militant.“

Die Pflegebranche plane bundesweite Protestaktionen. „Bei uns ist der Geduldsfaden gerissen“, sagte Westerfellhaus. In der kommenden Woche soll es eine Auftakt-Demonstration in Kiel geben. In anderen Bundesländern“, so der Pflegerats-Chef, „laufen die Vorbereitungen für Großdemonstrationen gegen eine Verschlechterung der Versorgung in der Pflege“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pflegebranche-kuendigt-bundesweite-protestaktionen-an-26375.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen