Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

18.10.2014

Pflegeauszeit SPD-Fraktionsvize Reimann will größere Lösung

„Darüber müssen wir im Gesetzgebungsverfahren nochmal reden.“

Berlin – In der SPD-Fraktion gibt es nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ Änderungswünsche zum Pflegezeit-Gesetz: „Wir sollten auch engagierten Nachbarn und Freunden die neue Lohnersatzleistungen ermöglichen“, sagte Vize-Fraktionschefin Carola Reimann dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Nach den Plänen von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sollen Angehörige und Partner, die die Pflege ihrer Lieben organisieren, bis zu zehn Tage Lohnersatz bekommen.

Reimann sieht in einer erweiterten Regelung auch Vorteile für den Staat. Eine „sorgende Gemeinschaft“ sei nicht nur für Pflegebedürftige „eine Bereicherung“, sondern auch von „wachsender volkswirtschaftlicher Bedeutung“. „Darüber müssen wir im Gesetzgebungsverfahren nochmal reden“, sagte Reimann. Beim Lohnersatz geht es um bis zu 90 Prozent des Nettogehalts.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pflegeauszeit-spd-fraktionsvize-reimann-will-groessere-loesung-73813.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen