Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

03.11.2010

Pflege-Branche fordert wegen Personalnot Fachkräfte aus Asien

Berlin – Wegen des dramatischen Fachkräftemangels fordert die Pflege-Branche Fachpersonal aus Asien. Thomas Greiner, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Pflege, sagte der „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe): „Mit inländischen Fachkräften allein ist das Problem nicht zu lösen. Priorität hat es Mitarbeiter aus dem Ausland anzuwerben. Europa ist jetzt schon relativ leergefegt und wir sind nicht das einzige interessante Land für Fachkräfte. Was wir brauchen, sind Menschen aus Nicht-EU-Staaten, zum Beispiel aus Asien.“ Deshalb fordere er eine Greencard.

Laut Greiner fehlen in den nächsten neun Jahren rund 300 000 Pflegekräfte, davon 77 000 Pflegefachkräfte. „Schon heute ist es in einigen Regionen unglaublich schwer, gut ausgebildete Pflegefachkräfte zu finden“, so Greiner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pflege-branche-fordert-wegen-personalnot-fachkraefte-aus-asien-16748.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen