Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lasagne

© Rebecca Siegel, Lizenz: dts-news.de/cc-by

20.02.2013

Pferdefleisch-Skandal Mehrheit fühlt sich wissentlich getäuscht

60 Prozent verlangen stärkere Kontrollen der Regierung.

Berlin – 60 Prozent der Verbraucher fühlen sich beim aktuellen Pferdefleischskandal wissentlich von der Industrie getäuscht. Das ergab eine Umfrage von YouGov für die PR-Agentur Ketchum Pleon. Demnach hat sich vor allem die Einstellung gegenüber Zulieferbetrieben verschlechtert.

Bei der Forderung nach Konsequenzen sind die Befragten im Vergleich zum Dioxin-Skandal 2011 aber zurückhaltender. 60 Prozent verlangen stärkere Kontrollen der Regierung und 45 Prozent fordern, das sich die Wirtschaft stärkere Selbstkontrollen auferlegen muss. 2011 lag die Zahl um je 30 Prozent höher.

Nur 36 Prozent fordern, Verbraucher müssten bereit sein, mehr für hochwertige Lebensmittel zu bezahlen. Indes lehnen 42 Prozent Pferdefleisch nicht ab, so lange es gekennzeichnet ist.

Gefragt nach dem Hauptkriterium für den Kauf von Fleisch geben 42 Prozent der Befragten die regionale Herkunft an. Nur für 19 Prozent sind Qualitäts- und Gütesiegel für den Kauf entscheidend.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pferdefleischskandal-mehrheit-fuehlt-sich-von-industrie-wissentlich-getaeuscht-60746.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Weitere Schlagzeilen