Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

McDonald’s rechnet nicht mit Einbußen

© dapd

27.02.2013

Pferdefleisch-Skandal McDonald’s rechnet nicht mit Einbußen

Fastfoodkette verzeichnet leichtes Umsatzplus.

München – McDonald’s Deutschland gibt sich unbeeindruckt vom Pferdefleisch-Skandal. Das Unternehmen sei nicht von dem Skandal betroffen und er rechne nicht damit, dass McDonald’s dadurch Umsatzeinbußen entstünden, sagte der Vorstandsvorsitzende der Fastfoodkette, Bane Knezevic, am Mittwoch bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2012 in München.

Das Unternehmen habe schon andere Lebensmittelskandale wie die Darminfektion EHEC, Vogel- und Schweinegrippe oder Gammelfleisch unbeschadet überstanden, sagte Knezevic. Kein einziger dieser Skandale habe McDonald’s betroffen. Die Menschen vertrauten den guten Qualitätskontrollen des Unternehmens, in die McDonald’s viel Geld investiere. Der Fastfood-Riese gebe pro Kilogramm Fleisch fünf Cent für das Monitoring aus. Bei jedem Stück Fleisch sei genau nachvollziehbar, von welchem Tier es stamme.

25 neue Restaurants eröffnet

Am Mittwoch legte McDonald’s Deutschland die Unternehmenszahlen für das Jahr 2012 vor. Demnach verbuchte die Fastfoodkette im vergangenen Jahr ein leichtes Umsatzplus. Der Nettoerlös stieg im Vergleich zu 2011 um 1,6 Prozent auf rund 3,25 Milliarden Euro. Die Zahl der Gäste blieb mit 2,7 Millionen pro Tag stabil.

2012 eröffnete McDonald’s 25 neue Restaurants. Damit gibt es nun 1.440 Filialen in der Bundesrepublik. Für dieses Jahr sind nach Knezevics Angaben rund 30 Neueröffnungen vor allem an Flughäfen und Bahnhöfen geplant. Beim Umsatz rechnet er mit einer ähnlichen Steigerung wie im vergangenen Jahr. Im laufenden Jahr will das Unternehmen 1.000 neue Auszubildende und 1.300 weitere neue Mitarbeiter einstellen.

2012 arbeiteten bei dem Fastfood-Riesen in Deutschland mehr als 64.000 Menschen aus 131 Nationen. Die Zahl der McCafés in den Restaurants stieg um 34 auf 817.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pferdefleisch-skandal-mcdonalds-rechnet-nicht-mit-einbussen-61316.html

Weitere Nachrichten

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Weitere Schlagzeilen