Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gulasch der Firma Dreistern zurückgerufen

© dapd

16.02.2013

Pferdefleisch-Skandal Gulasch der Firma Dreistern zurückgerufen

„Rindergulasch 540g Omnimax“ der Firma Dreistern zurückgerufen.

Neuruppin – Wegen des Nachweises von Pferde-DNA in Rindergulasch-Konserven hat die Brandenburger Firma Dreistern ihre in Neuruppin produzierten Chargen zurückgerufen. Die Ermittlungen der Kontrolleure ergaben, dass unter den Lieferanten für das Fleisch vier deutsche Unternehmen, ein belgischer und ein niederländischer Betrieb sind, wie das Verbraucherministerium des Landes am Samstag mitteilte.

Bei dem beanstandeten Produkt handelt es sich um das „Rindergulasch 540g Omnimax“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.11.2015. Das Unternehmen betonte, das Gulasch sei „in keiner Weise“ gesundheitsgefährdend. Der Verkaufsstopp erfolge als reine Vorsichtsmaßnahme.

Das Produkt wurde nach Angaben des Ministeriums offenbar ausschließlich in Nordrhein-Westfalen vertrieben. Die Discountkette Aldi Süd hatte das Fertiggericht bereits am Freitag aus den Regalen genommen. Die Verbraucherminister der Länder wollen am Montag in Berlin über Konsequenzen aus dem Pferdefleisch-Skandal beraten. Die Brandenburger Firma ist als erster deutscher Hersteller von dem europaweiten Betrug betroffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pferdefleisch-skandal-gulasch-der-firma-dreistern-zurueckgerufen-60432.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen