Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Pfahls als Zeuge geladen

© dapd

29.02.2012

RAF-Prozess Pfahls als Zeuge geladen

Es geht um vermeintliche Kontakte Beckers zum Verfassungsschutz.

Stuttgart – Der ehemalige Verteidigungsstaatssekretär und Verfassungsschutzpräsident Ludwig-Holger Pfahls soll als Zeuge im Prozess gegen die frühere RAF-Terroristin Verena Becker aussagen. Pfahls sei für den 16. März geladen, sagte ein Sprecher des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart am Mittwoch auf dapd-Anfrage.

Becker ist wegen Mittäterschaft beim Attentat auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seine beiden Begleiter im Jahr 1977 angeklagt. Laut einem früheren „Spiegel“-Bericht soll Becker von Herbst 1981 bis Ende 1983 Kontakte zum Verfassungsschutz gehabt haben. Pfahls war von 1985 bis 1987 Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Er soll nun über seine „Erkenntnisse zu Verena Becker“ aussagen, wie das OLG Stuttgart mitteilte.

Pfahls wurde im November 2011 vom Landgericht Augsburg wegen betrügerischen Bankrotts zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Das Urteil ist inzwischen rechtskräftig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pfahls-als-zeuge-geladen-43226.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen