Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Petr Cech zum fünften Mal Fußballer des Jahres

© dapd

28.02.2012

Tschechien Petr Cech zum fünften Mal Fußballer des Jahres

IOn der Slowakei wurde Martin Skrtel gewählt.

Hamburg – Petr Cech ist zum fünften Mal als Fußballer des Jahres in Tschechien ausgezeichnet worden. Der 29 Jahre alte Torwart des englischen Erstligisten FC Chelsea, der schon 2005, 2008, 2009 und 2010 geehrt wurde, ist damit alleiniger Rekord-Titelträger vor Pavel Nedved. Der ehemalige Mittelfeld-Star erhielt die Auszeichnung viermal (1998, 2000, 2003 und 2004).

Im Nachbarland Slowakei wurde Innenverteidiger Martin Skrtel vom FC Liverpool zum „Fußballer des Jahres“ gewählt. Für den 27-Jährigen war es nach 2007 und 2008 die dritte Auszeichnung, damit ist er nun gemeinsam mit Dusan Tittel (1995, 1996 und 1997) Rekord-Titelträger seines Landes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/petr-cech-zum-fuenften-mal-fussballer-des-jahres-42904.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Europa-League Manchester United gewinnt Finale

Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba brachte Manchester in der 18. Minute ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Weitere Schlagzeilen