Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

09.01.2015

"Petitionscheck" Projekt soll Internetpetitionen in den Bundestag bringen

„Die Online-Petitionen sollen der Türöffner zum Bundestag sein.“

Berlin – Das Projekt „Petitionscheck“ der Transparenzorganisation „abgeordnetenwatch.de“ und der Petitionsplattform „change.org“ soll ab Februar Internetpetitionen in den Bundestag bringen und ihnen so mehr politische Kraft verleihen.

Im Rahmen des Projekts sollen künftig alle Mitglieder des Bundestags per E-Mail befragt werden, wie sie zu einzelnen Petitionen von „change.org“ stehen, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Die Antworten würden dann auf „abgeordnetenwatch.de“ veröffentlicht.

„Die Online-Petitionen sollen der Türöffner zum Bundestag sein“, sagte Gregor Hackmack, Deutschlandchef von „change.org“ und gleichzeitig Geschäftsführer von „abgeordnetenwatch.de“.

Vor jeder Wahl sollen registrierte Nutzer eine E-Mail zugeschickt bekommen, in der aufgeschlüsselt wird, wie ihre Wahlkreiskandidaten zu den von ihnen unterzeichneten Petitionen stehen. In den „Petitionscheck“ kämen dabei nur jene Online-Petitionen von „change.org“, bei denen der Bundestag auch etwas entscheiden könnte und die mindestens 100.000 Unterschriften gesammelt hätten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/petitionscheck-projekt-soll-internetpetitionen-in-den-bundestag-bringen-76484.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen