Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

18.12.2010

Hypo-Real-Estate Pensionszusagen sollen revidiert werden

„Die Selbstbedienungsmentalität muss ein Ende haben.“

Berlin/München – Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat die Bundesregierung aufgefordert, die großzügigen Pensionszusagen für entlassene Vorstände der verstaatlichten Krisen-Bank Hypo Real Estate aufzuheben. Als Eigentümer müsse sich die Regierung „mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Möglichkeiten“ für die Aufhebung der Pensionszusagen an aktive und ausscheidende Vorstände einsetzen, heißt es in einem Beschluss des Haushaltsausschusses, der der „Rheinischen Post“ vorliegt.

Die Hypo Real Estate hatte sich Anfang Dezember von zwei Vorstandsmitgliedern getrennt, die für ihr zweijähriges Engagement laut Geschäftsbericht mit Pensionen von rund 192.000 Euro pro Jahr rechnen können.

„Die Selbstbedienungsmentalität muss ein Ende haben“, begründete der SPD-Haushaltspolitiker Carsten Schneider den Beschluss. „Der Bund muss dabei in seiner Rolle als Eigentümer vorangehen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pensionszusagen-an-hre-vorstaende-sollen-revidiert-werden-18069.html

Weitere Nachrichten

Bernd Althusmann CDU 2016

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0

Homann-Krise CDU-Spitzenkandidat kritisiert Weils Krisenmanagement

Niedersachsens CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann hat das Handeln der rot-grünen Landesregierung in der Homann-Krise scharf kritisiert. Das berichtet ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Sozialverband VdK Krankheit darf keine Armutsfalle sein

Der Sozialverband VdK fordert eine weitere Verbesserung der Erwerbsminderungsrenten über die bisherigen Pläne hinaus, "damit Krankheit nicht für immer mehr ...

Bundesagentur für Arbeit

© Christian A. Schröder (ChristianSchd) / CC BY-SA 4.0

Bericht Bundesagentur übersah knapp 400.000 Erwerbstätige

Die Aufdeckung einer statistischen Panne bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) wird Bund, Ländern und Gemeinden sowie den Sozialversicherungen eine höhere ...

Weitere Schlagzeilen