Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fahne von China

© über dts Nachrichtenagentur

20.01.2015

Statistikamt China mit niedrigstem Wirtschaftswachstum seit 1990

Das Bruttoinlandsprodukt legte im zurückliegenden Jahr um 7,4 Prozent zu.

Peking – Die chinesische Wirtschaft ist im Jahr 2014 so langsam gewachsen wie seit 1990 nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt Chinas legte im zurückliegenden Jahr um 7,4 Prozent zu, teilte das chinesische Statistikamt mit. Die Regierung des Riesenreichs hatte hingegen ein BIP-Wachstum von 7,5 Prozent angepeilt.

Hintergrund des schwächeren Wachstums in China ist nach Ansicht von Beobachtern die globale Konjunkturflaute, die den chinesischen Exporteuren zu schaffen macht. Auch die schwächelnde Binnennachfrage und der sich abkühlende chinesische Immobilienmarkt seien verantwortlich für das schwächere Wirtschaftswachstum.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) korrigierte nach Veröffentlichung der Zahlen für 2014 seine Prognose für das diesjährige Wirtschaftswachstum in China nach unten: Für 2015 rechnet der IWF nur noch mit einem Konjunkturplus von 6,8 Prozent, 0,3 Prozentpunkte weniger als bisher vorhergesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/peking-china-mit-niedrigstem-wirtschaftswachstum-seit-1990-76994.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen